Acht Euro mehr ab 2013

Die rund 6,1 Millionen Empfänger von Hartz IV bekommen ab Januar 2013 mehr Geld. Das bestätigte der Bundesrat am 12. Oktober 2012.

Danach steigt der monatliche Regelsatz für einen Single um acht auf 382 Euro, für Partner auf 345 Euro (plus acht Euro), für Kinder von 0 bis sechs Jahren auf 224 Euro (plus fünf Euro), für Kinder von 7 bis 14 Jahren um sechs auf 255 Euro und für Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren um ebenfalls sechs auf 289 Euro. Erstmals nach der Hartz-Reform von 2010 wurden somit auch die Sätze für ältere Kinder von Langzeitarbeitslosen aufgestockt.

Tatsache ist aber: Die anhaltenden Kaufkraftverluste - vor allem angesichts der zuletzt stark gestiegenen Energiepreise - gleicht die Anhebung des Regelsatzes nicht aus. Vor dem Hintergrund steigender Preise sinkt die Kaufkraft der Betroffenen sogar noch. Nach jüngeren Berechnungen des Sozialgerichts Berlin müsste der Regelsatz eigentlich um 36 Euro höher sein.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal