Werbung

Weniger Betroffene von Hartz IV

Wiesbaden (AFP/nd). Der Anteil der Empfänger von staatlichen Sozialleistungen an der Gesamtbevölkerung ist im vergangenen Jahr auf den tiefsten Stand seit Beginn der Statistik gesunken. Zum Jahresende 2011 erhielten rund 7,3 Millionen Menschen und damit 8,9 Prozent der Bevölkerung Leistungen, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Dazu zählen unter anderem Hartz-IV-Leistungen und Sozialhilfe. Die verschiedenen Bereiche entwickelten sich aber unterschiedlich: Während die Zahl der Betroffenen von Hartz IV von 2006 bis 2011 um 16 Prozent auf rund 6,1 Millionen sank, gab es bei der Sozialhilfe im gleichen Zeitraum einen Anstieg um 24,7 Prozent auf mehr als 952 000 Menschen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal