Mosasaurier schwammen wie Haie

London (dpa/nd). Bis zu 17 Meter lang und kräftiger Kiefer: Mit messerscharfen Zähnen machten sich riesige Mosasaurier vor 98 bis 66 Millionen Jahren auf die Jagd nach Beute im Meer. Lange gingen Forscher davon aus, dass diese Reptilien eher langsame Schwimmer waren. Ein internationales Team um Johan Lindgren von der schwedischen Universität Lund kommt nun anhand eines neuen Fossils zu dem Schluss, dass die Mosasaurier eher so gewandt wie heutige Haie schwammen. Die Schwanzflosse jedenfalls sei ähnlich, schreiben die Wissenschaftler im britischen Fachjournal »Nature Communications«.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung