Friedenswache vor Weißem Haus entfernt

Washington (dpa/nd). Seit 1981 setzt sie in Washington ein Zeichen für eine Welt ohne Atomwaffen - nun ist die legendäre Friedenswache vor dem Weißen Haus vorübergehend entfernt worden. Polizisten bauten das Zelt kurzerhand ab, als ein Aktivist seinen Posten in der Nacht zum Donnerstag einmal verließ, wie die »Washington Post« berichtete. »Eine 24-Stunden-Wache erfordert keine Genehmigung, muss aber durchgehend besetzt sein«, sagte ein Polizeisprecher. Am Nachmittag konnten Aktivisten das Zelt wieder aufbauen. Dennoch sorgte die Unterbrechung der seit mehr als drei Jahrzehnten andauernden Friedenswache für Unmut.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung