Gauck: »Wir haben Platz in Deutschland«

Bundespräsident wirbt bei Indienreise für Zuwanderung

Bundespräsident Joachim Gauck hat vor indischen Schülern eindringlich für die Zuwanderung nach Deutschland geworben.

Delhi. »Wir haben Platz in Deutschland«, sagte Bundspräsident Gauck am Samstag in Bangalore vor indischen Schülern. Die deutsche Bevölkerung werde immer kleiner, weil viele Familien nur noch ein Kind oder gar keinen Nachwuchs hätten. »Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon«, so Gauck.

Der Bundespräsident besuchte eine Schule, die sich mit rund Tausend anderen verpflichtet hat, Deutsch als erste Fremdsprache einzuführen. Bisher lernen etwa 50 000 Schüler in 400 Schulen aus diesem staatlichen Schulverbund Deutsch. Gauck sagte vor den Schülern: »Deutsch ist eine Sprache, die nicht jedem leicht fällt, auch nicht jedem, der in Deutschland wohnt.« In der Nähe von Bangalore besichtigte der Bundespräsident am Samstag ein auch mit deutscher Unterstützung entstandenes Entwicklungsprojekt. Die Herstellung von Möbeln, Baustoffen und Dämmplatten aus Kokosschalen sichert in einem Dorf 600 Familien ein bescheidenes Einkommen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal