Möglicherweise Hunderte Tote bei neuen Angriffen von Boko Haram

Abuja. Bei neuen Angriffen der Islamistenorganisation Boko Haram in Nigeria sind nach Berichten von Dorfbewohnern und eines Parlamentsabgeordneten möglicherweise Hunderte Menschen getötet worden. Mehrere Dorfälteste gaben die Zahl der Todesopfer bei den Angriffen auf die Dörfer Goshe, Attagara, Agapalwa und Aganjara im nordöstlichen Staat Borno am Donnerstag mit zwischen 400 und 500 an. Eine genaue Opferzahl könne bislang nicht genannt werden, da die Boko-Haram-Kämpfer derzeit die gesamte Region kontrollierten, sagte der Abgeordnete Peter Biye der Agentur AFP. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode