Eingeschrieben in die Körper

An diesem Freitag, Samstag und Sonntag erlebt in der Akademie der Künste am Hanseatenweg »Mistral« seine Tanzpremiere. Susanne Linke und Koffi Kôkô führen in der Produktion einen Dialog darüber, wie das Wissen großer Tanztraditionen zwischen Kulturen und über Generationen hinweg zu vermitteln ist. Tänzerische Präsenz, Körpergedächtnis, Technik, kultureller Kontext und Geschlecht werden zu Ausgangspunkten einer Begegnung von performativem Wissen und gesellschaftspolitischen Fragen. Und das in einer radikalen Gegenüberstellung: Susanne Linke, Vertreterin der Tanzmoderne von Mary Wigman und des Deutschen Tanztheaters, trifft auf die jahrhundertealte »Körper-Bibliothek« des zeitgenössischen afrikanischen Performers Koffi Kôkô. Eingeschrieben in die Körper zweier Ausnahmetänzer begegnen sich Modernen und Traditionen.

Beginn jeweils 20 Uhr, 15/10 Euro (es gilt die Tanzcard)

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal