Abrissstopp für besetztes Haus gefordert

Greifswald. Die Bürgerinitiative zum Erhalt eines besetzten, rund 150 Jahre alten Hauses in Greifswald hat die Aussetzung des Abrisses gefordert. Es sollten solange keine Bagger anrücken, bis über die Prüfung eines Denkmalschutzantrages entschieden sei, teilte die Bürgerinitiative »Brinke 16/17 erhalten« am Dienstag mit. Zudem hege man Zweifel an der Genehmigungsfähigkeit des Bauantrages. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung