Chinas Exporte brachen im August ein

Peking. Chinas Außenhandel schwächelt weiter: Die Exporte gingen im August verglichen mit dem Vorjahresmonat um 5,5 Prozent auf einen Wert von 196,9 Milliarden Dollar (176,5 Milliarden Euro) zurück, wie der Zoll der Volksrepublik am Dienstag mitteilte. In der heimischen Währung Yuan schrumpften die Exporte demnach um 6,1 Prozent. Importiert wurden im August laut dem Zoll Waren im Wert von 136,6 Milliarden Dollar; das war ein Minus von 13,8 Prozent. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung