Schneller ins Bürgeramt

Mit einem 12-Punkte-Plan sollen Berlins Bürgerämter flott gemacht werden. Unter anderem soll das Verfahren zur Vergabe von Terminen verbessert werden. Einen entsprechenden Antrag von SPD und CDU beschloss das Abgeordnetenhaus.

Termine der Bürgerämter sollen künftig sechs Monate im Voraus freigeschaltet werden. Sind in einem Zeitraum von acht Wochen alle Angebote ausgebucht, soll das Kontingent kurzfristig erhöht werden. Die Öffnungszeiten der Ämter sollen ausgeweitet und mehr Angelegenheiten im Internet abgewickelt werden. Zudem soll verhindert werden, dass Termine mit einer Software automatisch geblockt und dann verkauft werden können.

Derzeit muss man oft wochenlang auf Termine warten. dpa/nd

Weitere Berlin-Themen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung