Exotische Fische in die Ostsee gespült

Braunschweig. Nach einem Salzwasser-Einstrom tauchen in der Ostsee exotische Fische auf. Am vergangenen Wochenende seien zwei tote Mondfische entdeckt worden, teilte das Thünen-Institut in Braunschweig mit. Die größten Knochenfische der Welt kommen in allen tropischen und subtropischen Meeren vor, nicht aber in der Ostsee. Dennoch zog ein Fischer einen toten Mondfisch aus der Mecklenburger Bucht, ein weiteres Exemplar lag am Rostocker Strand. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung