Bankencity, etwas abgehoben

Frankfurt am Main. Hochhäuser in Frankfurt am Main, fotografiert hinweg über die spiegelnde Oberfläche eines Schreibtisches in einem Bürohochhaus. Im Mittelalter gehörte Frankfurt mit rund 10 000 Einwohnern noch zu den mittelgroßen deutschen Städten, erst etwa ab 1880 war es unter den größten zehn. Derzeit leben mehr als 717 000 Menschen in der hessischen Bankenmetropole, nach im Juni 2015 veröffentlichten Vorausberechnungen werden 2020 etwa 764 000 Einwohner erwartet und 2040 etwa 830 000. dpa/nd Foto: dpa/Frank Rumpenhorst

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung