Debatte

Immer diese Widersprüche

Für eine Erneuerung der Debattenkultur: Widerspruchsbewusstsein statt Widerspruchsfreiheit

Gunnar Decker

Immense Menschenrechtsverletzungen

Gabriel_Nox Koenig vom Bundesverband Trans* über die im Bundestag gescheiterten Entwürfe für ein Selbstbestimmungsgesetz

Birthe Berghöfer

Strohmann-Argument

Wie Sie immer schön sachlich bleiben und rhetorische Ausweichmanöver entlarven

Katja Choudhuri

Viel genauer hinsehen

Schlechte und unwürdige Arbeitsverhältnisse müssen skandalisiert werden – gleichzeitig tut Differenzierung not: zur Debatte um die Care-Krise

Friederike Maier/Dorothea Schmidt

Social-Media-Trolle

Leo Fischer über Leute, die unter Onlinetexte speien, als wäre das ein Beitrag zur Debatte

Leo Fischer

Praktische Solidarität organisieren

Neuausrichtung der Flüchtlingspolitik? Nein: Stärkung der linken Gewerkschaftsarbeit! Ein Gastbeitrag von Janine Wissler und Axel Gerntke

Janine Wissler und Axel Gerntke

Die Zukunft hat längst begonnen

Solidarische Gestaltung statt Prekarisierung und neuer Ungerechtigkeit: Ein Gastbeitrag zur linken Debatte über die Digitalisierung

Imke Elliesen-Kliefoth, Jana Hoffmann, Klaus Lederer

Der »Merkelismus« und die Linke

Ist die Wahl schon gelaufen? Und wenn ja, wer stört sich noch daran? Über das Politikdefizit der Linken und die Methode der Kanzlerin

Alban Werner

Ob es eine Linke braucht

Über eine Kontroverse der Soziologen Armin Nassehi und Stephan Lessenich - und die Frage, wie es um bürgerliche Selbstzweifel steht

Tom Strohschneider

Der kommende Aufwand

»Eine Linke braucht es nicht mehr«, heißt es jetzt. Wirklich? Über bürgerliches Nichteinverstandensein und noch nicht gebaute Brücken

Tom Strohschneider

Selfies vor Randale-Panorama

Entdifferenzierung, moralischer Appell, Distanzierungsgebote, Selbstbildproduktion: über die Nacht von Hamburg und die Geräusche, die sie am Tag danach macht

Tom Strohschneider

Keinen Bock auf Merkel und Co.

Sieben Tage, sieben Nächte: Gabriele Oertel erklärt, warum viele Deutsche das Interesse an der Politik verloren haben

Gabriele Oertel