Internet

Rettung der »Meinungsfreiheit«

»Ye« wird bei Twitter wegen antisemitischer Äußerungen rausgeworfen - und plant deshalb, die rechte Plattform Parler zu kaufen

Julia Trippo

Netzwerk unter Wasser

Die kritische Infrastruktur auf hoher See ist für die Wirtschaft an Land überlebenswichtig

Hermannus Pfeiffer

Verhängnisvoller Hass im Netz

Mangelnde Sensibilisierung und die Architektur sozialer Medien führen zu einem Anstieg digitaler Gewalt

Joel Schmidt

Zuckerbergs Zeitenwende

Facebook und Instagram verändern ihren seit Jahren bewährten Algorithmus

Fabian Hasibeder

Der Ansturm der »Gentleminions«

Kolumnistin Nadia Shehadeh zum neuesten TikTok-Gentleminions-Trend: Nicht nur Fluch, sondern auch Segen

Nadia Shehadeh

Mit vollem Mund

Aus dem Netz gefischt: Ein rassistischer Auftritt von MontanaBlack

Jens Buchholz

Die Grenzen von Humor

Joyce Ilg entschuldigt sich für ihren Witz über K.o.-Tropfen, es folgt ein absurder Vergleich zu Witzen über Behinderung. Das Internet reagiert.

Julia Trippo

Das Geld liegt im Netz

Vom analogen Schach können nur sehr wenige Profis leben. Hikaru Nakamura wurde deshalb lieber Streamer, was ihn am Brett sogar befreite

Oliver Kern

Das Internet, das es zu verhindern gilt

Um der Herrschaft der großen Plattformen im Netz zu entkommen, hofft man auf das sogenannte Web3. Dort hätte alles einen Eigentumstitel, der Handel mit Daten wäre frei und nichts mehr anonym. Doch gerechter wird das Internet dadurch nicht

Malte Engeler

Hinsehen und Wegschauen

Probleme mit Facebook: Warum werden antifaschistische Posts gesperrt?

Dario Azzellini

Das Politische ist nicht privat

Öffentliche Auftritte der Regierenden Bürgermeisterin Giffey sind keine Privatangelegenheit, meint Martin Kröger

Martin Kröger

Das Schweigen der Smileys

Tschechow geht online: Das Staatstheater Nürnberg zeigt mit »möwe.live« eine Inszenierung im digitalen Raum

Lara Wenzel

Der Cringe und das Netz

Was Scham und Identifizierung miteinander zu tun haben - von lebenden Toten in Zeiten der digital verstärkten Vereinzelung

Marlon Grohn

Das Ende der Gewissheiten

Seit wann ist jetzt? Der Historiker Philipp Sarasin erzählt meisterhaft über das Jahr 1977 in der »westlichen Welt«: als dem Moment, in dem unsere Gegenwart entstanden sei

Karsten Krampitz

Alles neu?

Unsere Abo-Angebote haben wir auf der Webseite neu sortiert und übersichtlicher gemacht

Daniela Schmidtke