bis
nd.PRÄSENTIERT

nd-Literaturwoche

18. Oktober 17 Uhr:
Hans-Dieter Schütt: »Als wär man der und der« | nd Edition

18. Oktober 19 Uhr:
Andrej Holm: »Objekt der Rendite. Zur Wohnungsfrage und was Engels noch nicht wissen konnte« | Karl Dietz Verlag Berlin

19. Oktober 17 Uhr:
Paul Werner Wagner/Hans-Dieter Schütt: »Lebens Licht und Lebens Schatten. Filmkunst der DDR im Gespräch« | Quintus-Verlag

19. Oktober 19 Uhr:
Grit Lemke: »Kinder von Hoy. Freiheit, Glück und Terror« | Suhrkamp-Verlag

20. Oktober 19 Uhr:
Nina Scholz: »Die wunden Punkte von Google, Amazon, Deutsche Wohnen & Co. Was tun gegen die Macht der Konzerne?« | Verlag Bertz + Fischer

21. Oktober 17 Uhr:
Christoph Dieckmann: »Woher sind wir geboren - Deutsche Welt- und Heimatreisen« | Christoph Links-Verlag

21. Oktober 19 Uhr:
Yuriy Gurzhy: »Richard Wagner und die Klezmerband. Der neue jüdische Sound in Deutschland« | Ariella-Verlag

22. Oktober 19 Uhr:
Levent Aktoprak: »Unterm Arm die Odyssee« | Dagyeli-Verlag

23. Oktober 17 Uhr:
Kathrin Gerlof: Manuskript »Wer wir morgen waren«

23. Oktober 19 Uhr:
Veronika Kracher: »Incels - Geschichte, Sprache und Ideologie eines Online-Kults« | Ventil-Verlag

Eintritt jeweils 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
Zutritt nur getestet, genesen oder geimpft.

Infos zum Termin
18. Oktober 2021, 17:00 bis 23. Oktober 2021, 21:00 Uhr
FMP1, Salon
Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
Der Termin wurde eingestellt von der Redaktion neues deutschland
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen