nd.IM CLUB

Mit Peter Ruben über Gesellschaft nachdenken

Peter Ruben (geboren 1933) war einer der originellsten, produktivsten und umstrittensten marxistischen Denker in der DDR. Die damaligen Umstände und die nach der deutschen Vereinigung haben es bewirkt, dass er nicht – wie es seiner wissenschaftlichen Leistung angemessen gewesen wäre – schulbildend wirken konnte. Gleichwohl regen seine Anstöße nach wie vor viele Kollegen und Freunde zum weiteren und tieferen Nachdenken über wissenschaftliche Probleme und Fragestellungen zur weiteren Gesellschaftsentwicklung an. Nach 1989/1990 wurde der Platz der DDR in der deutschen und der europäischen Geschichte ein zentrales Thema.

Nunmehr sind seine Gesammelten philosophischen Schriften in vier Bänden erschienen, herausgegeben von Ulrich Hedtke und Camilla Warnke in Verbindung mit Karl Benne. Enthalten sind alle wichtigen Arbeiten von den 1960er-Jahren bis zur Gegenwart.

Gesprächspartner*innen: Dr. sc. Camilla Warnke, Dr. sc. Rainer Land und Dr. habil. Erhard Crome

Moderation: Paul Werner Wagner

Eintritt: 8,- EUR / 5,- EUR (ermäßigt)

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturforums der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Die Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht.

 

Infos zum Termin
13. September 2022 , 18:00 Uhr
FMP1 - Salon
Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
Der Termin wurde eingestellt von der Redaktion neues deutschland
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen