Brücke nach Usedom kurzzeitig ausgefallen

Zecherin. Die Zecheriner Brücke nach Usedom (Mecklenburg-Vorpommern) ist am Sonntag für einhalb Stunden ausgefallen. Sie hatte sich nach einer Öffnung nicht mehr schließen lassen, wie die Polizei Neubrandenburg mitteilte. Gegen Mittag waren die Reparaturarbeiten abgeschlossen. Zwischenzeitlich war die Insel Usedom deshalb nur über den einzigen anderen Landweg, die etwa 40 Kilometer entfernte Peenebrücke in Wolgast (B 111), erreichbar. Die Zecheriner Brücke wurde den Angaben zufolge am frühen Sonntag für den Schiffsverkehr geöffnet und ging dann nicht mehr runter. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung