Zwei auf einen

Wenn irgendwann einmal intelligente Wesen aus zivilisierten Gegenden des Universums auf der Erde landen, werden wir ihnen vieles nicht erklären können. Dazu zählen Ereignisse, bei denen erwachsene Menschen runden oder gar eiförmigen Bällen hinterherrennen und sich um sie balgen, bis sie nicht mehr können. In diesem Fall handelt es sich um Gruppierungen, die sich Tiernamen gegeben haben - Haie und Jaguare - zweifelsohne, um jeweils ihre Gefährlichkeit unter Beweis zu stellen. Was wiederum die einen (Haie, oben) nicht davon abhält, zu zweit auf einen (Jaguar, unten) loszugehen, was bekanntlich feige ist. So geschehen beim Super XV Rugby Union Match zwischen Sharks und Jaguares im Durbaner Kingspark Stadion am 8. April. Da das Ergebnis des Spiels nicht im Geringsten zum Verständnis des Vorgangs beiträgt, bleibt es an dieser Stelle unerwähnt. rst

Foto: AFP/Anesh Debiky

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung