Ankara: Polizei erschießt mutmaßliche Attentäter

Anakara. Die türkische Polizei hat am Sonntag zwei Männer erschossen, die für die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) ein Attentat vorbereitet haben sollen. Der Anschlag habe in der Hauptstadt Ankara stattfinden sollen, sagte der Gouverneur der Region, Ercan Topaca. Bei dem Polizeieinsatz in Ankara habe es einen Schusswechsel gegeben, bei dem die Männer getötet worden seien. Den Hinweis auf den unmittelbar bevorstehenden Anschlag habe ein Verdächtiger in Istanbul gegeben, sagte Topaca weiter. Er habe bei seiner Festnahme erklärt, dass er gemeinsam mit den beiden anderen den Anschlag für den IS geplant habe. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung