Kirchenasyl: Ermittlungen gegen Pfarrer eingestellt

Schweinfurt. Die Ermittlungen gegen eine evangelische Pfarrerin aus Schweinfurt wegen der Gewährung von Kirchenasyl sind wegen geringer Schuld eingestellt worden. Auch ein Verfahren gegen den ehemaligen Beauftragten der evangelischen Landeskirche für Migrationsfragen und Kirchenasyl sei eingestellt worden, teilte die Staatsanwaltschaft Schweinfurt am Montag mit. Es bestehe demnach kein hinreichender Tatverdacht für eine Beihilfehandlung. In Bayern hatten zuletzt Staatsanwaltschaften wegen Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt Ermittlungen gegen evangelische und katholische Pfarrer aufgenommen, die Flüchtlingen Kirchenasyl gewährten. In einigen Fällen sind die Verfahren ebenfalls wieder eingestellt worden. »Die Unterbringung eines abgelehnten Flüchtlings ist strafbar«, sagte Ursula Haderlein, Leitende Oberstaatsanwältin in Schweinfurt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung