Warten auf Gutachten zur »Hitler-Glocke«

Herxheim am Berg. Bis zur endgültigen Entscheidung zum Umgang mit der »Hitler-Glocke« im pfälzischen Herxheim am Berg wird die Gemeinde ein Gutachten abwarten. Dies solle Grundlage für eine fundierte Entscheidung sein, sagte der Erste Beigeordnete der Ortsgemeinde, Gero Kühner, am Sonntag. Zu rechnen sei mit dem Gutachten zum Jahresende. Zuvor hatte der »Mannheimer Morgen« darüber berichtet. Das Blatt zitierte Kühner mit dem Satz: »Nach den Ereignissen und Diskussionen der vergangenen Tage und Wochen wird die Glocke wohl nicht mehr hängenbleiben können.« Die Glocke mit dem Hakenkreuz hängt in einem abgeschlossenen Kirchturm. Seit Monaten wird darüber diskutiert, ob sie abgehängt werden soll. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung