Stuttgart 21 wird noch teurer und später fertig

Berlin. Das Bahnprojekt Stuttgart 21 könnte später fertig werden als zuletzt geplant und 8,2 Milliarden Euro kosten. Informationen von »Spiegel Online« wurden am Donnerstag im Umfeld des Aufsichtsrats bestätigt. Demnach könnte der Vorstand dem Gremium am Freitag vorschlagen, den Bahnhof statt 2021 erst 2025 zu eröffnen. Im November war bekannt geworden, dass die Kosten für den unterirdischen Bahnhof und Anschlussstrecken um 1,2 Milliarden Euro auf 7,6 Milliarden Euro steigen. Zu den Kostentreibern zählen steigende Baupreise und Probleme mit dem Baugrund. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung