Vorkaufsrecht für zwei weitere Häuser ausgeübt

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hat sein Vorkaufsrecht für zwei weitere Wohngebäude ausgeübt. Das teilte Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) am Mittwoch mit. Die Häuser befinden sich in der Muskauer Straße 14 und der Gneisenaustraße 5. Betroffen sind insgesamt 53 Wohnungen und vier Gewerbeeinheiten. Übernommen werden die Häuser von der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Gewobag. Zusätzlich wurden in fünf Fällen Abwendungsvereinbarungen von Immobilienkäufern akzeptiert. Diese reduzieren die Verdrängungsgefahr für Mieter durch Sanierungen oder Aufteilung in Eigentumswohnungen. Dies betrifft weitere 167 Wohnungen. »Wir lassen nicht locker und werden uns weiterhin für die Mieter*innen und deren Rechte einsetzen«, so Schmidt. jse

Weitere Berlin-Themen:
  • ndPodcast
    Eine Rückschau vorm nahenden Rote Brause Jubiläum / Außerdem: Protest gegen Humboldt-Forum / Durchsuchungen wegen rassistischer Polizeichats / Berliner Mieter*innengewerkschaft verklagt Blaczko-Immobilien
    • Länge: 00:14:26 Stunden

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung