Werbung

Rote Brause - Folge 5: Roter Wedding

Lompscher tritt zurück / Denkmal bleibt / Rechter Terror geht / Und: Ein Stadtspaziergang durch die Geschichte des Wedding

  • Marie Hecht
  • Lesedauer: 3 Min.
RB5 - Roter Wedding

Endlich Wochenende! Aber, warte! Was war letzte Woche noch mal wichtig in Berlin? Die »Rote Brause« liefert dir alle wichtigen News aus der Hauptstadtregion in nur 15 Minuten. Rote Brause, deine Wochen-Meldungen aus linker Perspektive zum Hören. Jeden Freitag Nachmittag im ndPodcast. Prost!

Die Themen der Woche zum Nachlesen:

Rücktritt: Lompscher reicht Rücktritt ein - Wegen einer fehlerhaften Steuererklärung zieht die Bausenatorin jetzt Konsequenzen

Rücktritt: Verfechterin sozialer Stadtentwicklung - Die mietenpolitischen Initiativen haben mit Katrin Lompscher eine wichtige Bündnispartnerin verloren

Rücktritt: Nachfolgedebatte ist voll entbrannt - Nach dem Rückzug von Bausenatorin Lompscher diskutiert die Berliner Linke, wer das Ressort besetzen soll

Rücktritt: Lompschers Scherbenhaufen - Martin Kröger sieht die Linke nach dem Rücktritt in einer schwierigen Lage

Denkmal: Kein Stein darf versetzt werden - Roma- und Sintiverbände beziehen noch einmal Stellung zum gefährdeten Mahnmal in Tiergarten

Klima: Neustart fürs Klima - Volksinitiative verlangt einen Bürgerrat, der Politikern Empfehlungen gibt

Räumung: Räumung, die erste - Die linke Kiezkneipe »Syndikat« wurde trotz erbitterten Widerstands geräumt.

Räumung: Linke Demo wird zerschlagen - Polizei setzte bei protest gegen geplante Räumung der Szenekneipe »Syndikat« einen Hubschrauber ein und war mit mehreren Hundert Beamt*innen im Einsatz

Video: »Schafft viele Syndikate« - Räumung der Kneipe »Syndikat« in Berlin-Neukölln [supernovamag.de]

Rechter Terror: Generalstaatsanwaltschaft übernimmt in Neukölln - Die Aufklärung des jahrelangen rechten Terrors in Neukölln wurde wohl von mindestens einem zuständigen Staatsanwalt aktiv verhindert

Rechter Terror: Rechtsextreme Anschlagsserie in Neukölln wird neu überprüft - Staatsanwalt wird vorgeworfen, AfD-nah zu sein / Polizei geht von 72 Straftaten aus

Kommentar der Woche: Wahnsinniges System - Marie Frank über die Rolle der Behörden im Neukölln-Komplex

Außerdem:

Unterwegs im roten Wedding - Anmeldung

Pressemitteilung: Vor der Syndikat-Räumung: Polizei versucht direkten Protest zu verhindern

Podcast »Rechtsextreme Rückzugsräume«

Werde Mitglied der nd.Genossenschaft!
Seit dem 1. Januar 2022 wird das »nd« als unabhängige linke Zeitung herausgeben, welche der Belegschaft und den Leser*innen gehört. Sei dabei und unterstütze als Genossenschaftsmitglied Medienvielfalt und sichtbare linke Positionen. Jetzt die Beitrittserklärung ausfüllen.
Mehr Infos auf www.dasnd.de/genossenschaft

Das beste Mittel gegen Fake-News und rechte Propaganda: Journalismus von links!

In einer Zeit, in der soziale Medien und Konzernmedien die Informationslandschaft dominieren, rechte Hassprediger und Fake-News versuchen Parallelrealitäten zu etablieren, wird unabhängiger und kritischer Journalismus immer wichtiger.

Mit deiner Unterstützung können wir weiterhin:


→ Unabhängige und kritische Berichterstattung bieten.
→ Themen abdecken, die anderswo übersehen werden.
→ Eine Plattform für vielfältige und marginalisierte Stimmen schaffen.
→ Gegen Falschinformationen und Hassrede anschreiben.
→ Gesellschaftliche Debatten von links begleiten und vertiefen.

Sei Teil der solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl. Gemeinsam können wir eine Medienlandschaft schaffen, die unabhängig, kritisch und zugänglich für alle ist.

Vielen Dank!

Unterstützen über:
  • PayPal