Werbung

Animationsfilme für krebskranke Kinder

Die Deutsche Krebshilfe präsentiert die ersten Animationsfilme für krebskranke Kinder. Von den geplanten zwölf Filmen sind vier realisiert. Sie beantworten die Fragen »Was ist Krebs?«, »Gibt es ein Mittel gegen Krebs?« und beschreiben die »Chemotherapie«.

Die Filme stützen sich auf das Buch »Wie ist das mit dem Krebs?« von Dr. Sarah Herlofsen. »Mit der filmischen Umsetzung gehen wir nun einen kindgerechten Schritt weiter«, so Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Krebshilfe.

Die vier Filme zum Buch sind auf der Internetseite der Deutschen Krebshilfe zu finden unter: https://www. krebshilfe.de/blog/kindern-krebs-erklaeren/ Bis Ende 2020 werden die nächsten Filme entstehen zu den Themen »Bin ich Schuld, wenn ich Krebs bekomme?«, »Kann der Körper den Krebs selber heilen?«, »Muss ich jetzt immer lieb zu meinem kranken Bruder sein?« und »Strahlentherapie, Immuntherapie, Stammzelltherapie«.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung