Für den Ernstfall vorsorgen

  • Lesedauer: 1 Min.

Die Corona-Krise lässt manche Menschen über Fragen nachdenken, die sie sonst im Alltag lieber wegschieben. Wer entscheidet über mich, wenn ich es einmal nicht mehr kann?

Der neu aufgelegte Ratgeber »Das Vorsorge-Handbuch« der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen informiert in den ersten Kapiteln über den Zweck, den die unterschiedlichen Verfügungen und Vollmachten erfüllen. Wer etwa selbst entscheiden möchte, welche Rolle Medizin und lebensverlängernde Maßnahmen am Ende spielen sollen, setzt eine Patientenverfügung auf. Eine Vorsorgevollmacht hingegen verhindert, dass ein Gericht eine gesetzliche Betreuung anordnet. Weiteren Themen sind das Testament, die Bankenvollmachten und der digitale Nachlass sowie Sorgerechts- und Betreuungsverfügungen. Daneben gibt es Musterbeispiele, um die individuellen Dokumente zu erstellen.

Der Ratgeber »Das Vorsorge-Handbuch. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, digitaler Nachlass, Betreuungsverfügung, Testament« hat 200 Seiten und kostet 14,63 Euro (Preis gültig bis 31. Dezember 2020).

Bestellmöglichkeiten im Online-Shop unter www. ratgeber-verbraucherzentrale.de oder telefonisch unter (0211) 38 09 555 oder auch erhältlich im Buchhandel. vznrw/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung