Bundesgartenschau in der Pandemie

Auf acht Seiten alles über neue Regelungen, Verfügungen und Gesetze

  • Lesedauer: 3 Min.

Die Bundesgartenschau ist am vergangenen Freitag in Erfurt eröffnet worden. Eine Großveranstaltung, auf die viele Menschen seit Jahren hinfiebern. Doch wie funktioniert das unter der Pandemie? Fragen & Antworten im nd-ratgeber.

Leserfragen: Wie geht Einkaufen in der Pandemie? Ist ein Bußgeld von 20 Euro für zu langsames Fahren rechtens? Warum gibt es noch immer die Zeitumstellung? Wird Alkohol am Steuer härter bestraft? Die Antworten im nd-ratgeber.

Arbeit: Was Arbeitszeugnisse aussagen – Die Regeln kennen, den Code entschlüsseln. Arbeitszeugnisse sollen wohlwollend formuliert sein. So klingen sie meist auch. Doch wer wissen will, was wirklich drin steht, muss die Regeln kennen, nach denen sie verfasst sind. Einzelheiten dazu im nd-ratgeber.

Wohnen: Gewerbliche Mieten unter Lockdown-Bedingungen – Schließung wegen Corona: ein Mietmangel oder nicht? Mietzahlungen können zurzeit eine große Belastung darstellen. Aufgrund von Kurzarbeit oder anderer finanzieller Einbußen fällt es Mietern schwer, die gleichbleibende Mietzahlung aufzubringen. Besonders betroffen sind die gewerblichen Mieter – die Miete bleibt auch bei rückläufigen Umsätzen gleich hoch, diese Umsätze stellen dann aber in der Regel auch noch die Einnahmen des Gewerbetreibenden dar, aus denen die Miete für die privaten Wohnräume gezahlt werden muss. Mehr im nd-ratgeber.

Haus und Garten: Die Gartenkolumne – Rein in die Beete, ran ans Unkraut. Eisheilige 2021: Es kann noch einmal frostig werden. Tipps im Mai: Alle Jahre wieder der erste Stress im Frühlingsgarten. Mehr finden Sie im nd-ratgeber.

Familie und Steuern: Studium – Zum Start des Sommersemesters 2021. Am 29. März hat offiziell das Sommersemester 2021 begonnen. Der kostenlose Beratungsservice von Elternkompass bietet Orientierung zu den Stipendien und deren Auswahlkriterien. Da viele Studierende ihren Nebenjobs immer noch nicht nachgehen können, steht die Frage nach der Studienfinanzierung häufig im Vordergrund. Einzelheiten im nd-ratgeber.

Geld und Versicherung: Sparkassen und die Girokonten – Drehen an der Gebührenschraube. Girokonten im Vergleich: Verbraucherschützer sichern Zugang zu objektiven und kostenlosen Daten. Ein Notbehelf, der Finanzminister Scholz Luft bis nach der Bundestagswahl verschafft. Mehr dazu weiß unser Finanzexperte im nd-Ratgeber?

Verbraucherschutz: Auto/Verkehr – Vorsicht im Frühjahr vor Wildwechsel. Zahl der Wildunfälle im Vorjahr auf Rekordhöhe. Viele Autofahrer haben das Frühjahr nach dem langen Winter herbeigesehnt, aber mit den Temperaturen steigt leider auch das Risiko von Wildunfällen. 2019 gab es 295 000 Wildunfälle – so viele wie nie zuvor. Gerade in der Dämmerung und bei Nacht sollten sich Autofahrer jetzt auf häufigeren Wildwechsel einstellen. Die Zeitumstellung hilft dabei nicht: Mit ihr ändert sich zwar das Verkehrsaufkommen zu bestimmten Tageszeiten, nicht aber der Rhythmus der Tiere.
Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) haben die Autoversicherer 2019 rund 295 000 Wildunfälle registriert. Dabei verunglückten 2867 Kraftfahrer, darunter 12 Menschen tödlich. Ausführlich im nd-ratgeber.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung