Erfurt

Dealen auch bei Oma

Drogenprozess gegen Rechtsradikale in Erfurt begonnen

Sebastian Haak

Es ist nicht vorbei

#LinkeMeToo: Aktive des Jugendverbandes fordern mehr Engagement gegen Machtmissbrauch und sexuelle Übergriffe

Jana Frielinghaus

Gruppentherapie mit links

Was die gute Parteitagslaune taugt, muss jetzt der politische Alltag zeigen

Wolfgang Hübner

Auf der Kippe

Manche in der Linken setzen Hoffnungen in den Erfurter Parteitag, andere machten sich mit Befürchtungen auf den Weg. Eine Rundreise an der Basis einer angeschlagenen Partei

Die Waffen der Friedlichkeit

Die Linke verurteilt den Krieg gegen die Ukraine und wendet sich gegen eine Relativierung der russischen Aggression

Wolfgang Hübner

Eine Ruck-Rede zum Auftakt

Linke-Chefin Janine Wissler ruft ihre Partei in Erfurt zu Geschlossenheit auf

Jana Frielinghaus

Kein Opium des Volkes?

Vor 50 Jahren hielt Heino Falcke auf der Synode des Bundes der Evangelischen Kirche in der DDR seine berühmte »Freiheitsrede«. Karsten Krampitz besuchte den Theologen, dessen Entwurf des Protestantismus den Marxismus als Befreiungsbewegung versteht

Karsten Krampitz

Das Personalproblem

Kritiker sagen, die Linkspartei sei »nicht einladend«. Vor Ort hat sie aber oft einfach zu wenige Aktive

Jana Frielinghaus

Stolze und wilde Tänze

»Hosen haben Röcke an« - eine Ausstellung in der nGbK über neue Frauenbilder in der späten DDR

Tom Mustroph

Das ist die Härte

Eigentlich hat die Landesregierung in Erfurt Straßenausbaubeiträge abgeschafft - und doch sollen viele noch zahlen. Die Betroffenen sind wütend

Sebastian Haak

Zurück zu den Wurzeln

Das Erfurter Parteiprogramm der deutschen Sozialdemokratie vor 125 Jahren

Kurt Laser

So real

Nationalsozialisten brannten 1938 die Große Synagoge in Erfurt nieder. Ein Geschichtsprojekt hat das Gebäude jetzt virtuell rekonstruiert

Sebastian Haak, Erfurt

Hundert Nazis leben in Erfurt

In der Thüringer Landeshauptstadt gibt es nach Einschätzung der Sicherheitsbehörden eine etablierte rechtsextreme Szene

Die große Dealerei

Neonazis, die brutal eine Kirmesgesellschaft überfielen, könnten bei Geständnissen milde davonkommen

Sebastian Haak

Kein Einzelfall

Die rechte Bedrohung in Thüringen hat mit dem Erstarken der AfD zugenommen. Betroffene berichten

Fabian Klaproth und Lisa Kuner, Erfurt