kurz & knackig

  • Von mim
  • Lesedauer: 1 Min.

Aus »Die Wunder der Rechenkunst« von Joh. Christ. Schäfer, Verlag B. F. Voigt, Weimar, 1857:

Zwei Oekonomen lassen sich 8 Eimer Wein in einem Achteimerfass kommen; sie haben aber kein Gefäß, als ein Fünf- und ein Dreieimermaß; nun will jeder 4 Eimer haben; wie geht das?

Es verkauft Jemand Kühe, Schafe und Schweine, zusammen 60 Stück; er bekommt für jede Kuh 15 Thaler, jedes Schaf 1½ Thaler, jedes Schwein ½ Thaler und löst dafür so viel Thaler als er Stück hat. Wieviel von jeder Art?

Welches ist die Zahl, die, wenn man zu ihr 9 addirt, von der erhaltenen Summe 19 subtrahirt, den Rest mit 9 multiplizirt, das Produkt mit 3 dividirt, aus dem Quotienten die Quadratwurzel auszieht und von der Quadratwurzel 17 abzieht, die Zahl 1 ergiebt? mim

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung