Werbung

ABC und 1, 2, 3

Füller, Stift und Leckerei, Bücher, Spielzeug, Süßigkeit - bald beginnt die schönste Zeit

  • Lesedauer: 2 Min.

Die Buntstifte sind angespitzt, der Schulranzen ist gepackt, und dann heißt es endlich: »Hurra, ich bin ein Schulkind!« Der erste Schultag ist für unsere ABC-Schützen ein aufregender Tag! »Hurra, ich bin ein Schulkind! 2021« ist das beliebte Album, in dem all die tollen Erinnerungen an den Tag der Einschulung und die ersten Erlebnisse in der Schule festgehalten werden. Gemeinsam mit den Eltern kann das Schulkind sein Album ganz persönlich gestalten: Was gehört in meinen Ranzen? Wie sieht meine Schule aus? Welche Buchstaben und Zahlen kann ich schon? Platz ist auf den bunten Seiten auch für die besten Wünsche zur Einschulung. Schließlich wollen Mama und Papa, Oma und Opa viele Grüße und gute Ratschläge für den Schulstart hinterlassen.

Sie ist wieder zurück! Beliebt und begehrt wie früher - »Meine Fibel« ist wieder erhältlich. Die Kinder der DDR haben das Lesen in der Schule mit dieser Fibel gelernt.

Mal ein Buch für unsere größeren Schüler: Malte liebt Zahlen und trainiert fleißig für die Mathe-Olympiade, bei der er unbedingt gewinnen will. Als Einziger seiner Schule hat er sich für die Landesrunde qualifiziert. Doch Zuhause bricht das Chaos aus, als seine sechzehnjährige Halbschwester Josefine für vier Wochen bei ihnen einzieht. Sie eckt überall an, schwänzt die Schule und macht Malte das Leben schwer - wie soll er so vernünftig lernen? Zu allem Überfluss taucht auch noch Lale in seiner Mathe AG auf. Sie ist nicht nur eine ernstzunehmende Konkurrentin, sondern auch noch »Schön wie die Acht« und bringt ihn völlig durcheinander. Als ihm alles zu viel wird und er die Olympiade hinschmeißen will, rückt ihm ausgerechnet Josefine den Kopf wieder gerade.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode