Werbung

Unter anderen Umständen - Folge 13: Keine Bühne für Gewalt feat. Jorinde Wiese

Warum Comedy und Satire auf jeden Fall kritisiert werden müssen und wie man diskriminierungsfrei lachen kann

  • Von Felicia Ewert & Sibel Schick
  • Lesedauer: 1 Min.

Dreifache Bedrohung: In dieser Folge haben Felicia Ewert und Sibel Schick ein Special Guest. Aktivist*in und Student*in Jorinde Wiese spricht über Comedy und Satire, Meinungs- und Kunstfreiheit. Auf verbale Kritik zu Comedy und Satire folgen oft unverhältnismäßige Reaktionen. Diese reichen von Verteidigung von Diskriminierung bis hin zur Verharmlosung von Nationalsozialismus. Warum Comedy und Satire auf jeden Fall kritisiert werden müssen und wie man diskriminierungsfrei lachen kann.

UA13 - Über Comedy und Satire, Meinungs- und Kunstfreiheit Feat. Jorinde Wiese

Die Themen der Folge zum Nachhören:

Petition »#KeineBühneFürGewalt: Vergewaltigungen und Femizide verdienen keine Bühne!«

Felicia Ewert bei Titel Thesen Temperamente

Comedy-Künstler*innen, die wir namentlich nennen: Hannah Gadsby, Trevor Noah, Idil Baydar, Enissa Amani, Bodo Wartke

Die Klitoris - das geflügelte Einhörnchen (Jorinde Wiese)

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung