Werbung

Die Mehrheit der Vernünftigen

Wolfgang Hübner über die Berichterstattung zu den Coronaprotesten

  • Von Wolfgang Hübner
  • Lesedauer: 1 Min.
Corona-Proteste: Die Mehrheit der Vernünftigen

Wien, Amsterdam, Bautzen - in diesen und vielen, zu vielen anderen Städten Europas kam und kommt es immer wieder zu gewaltsamen Protesten gegen Corona-Auflagen. Einerseits ist der Aufschrei hier und da laut wegen der Militanz der Polizei, wobei anzumerken ist, dass solche Gewaltattacken beispielsweise gegen Antifaschisten seit Jahr und Tag üblich sind, aber nur selten breite Empörung auslösen. Andererseits bestätigt sich in diesen Vorfällen, was seit einiger Zeit zu beobachten ist: Der Widerstand gegen coronabedingte Einschränkungen wird aggressiver; ein Teil des Protestspektrums verfolgt dabei seine ganz eigenen demokratiefeindlichen Ziele.

Was aber angesichts der ausführlichen Berichterstattung über Querdenker, Impfskeptiker, Coronaleugner, trittbrettfahrende Nazis und andere oft unterbelichtet bleibt: Die sehr große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger verhält sich verantwortungsvoll, lässt sich impfen, setzt die Maske auf, wo es sein muss, und erträgt die Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die niemand toll findet. Die Zahl derjenigen, die sich in den letzten Wochen um einen Impftermin bemühten, übertrifft die Zahl der Coronaprotestler um ein Vielfaches. Das sollte man sich in diesen aufgeregten Zeiten ab und zu vergegenwärtigen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung