Krankenhausrefom: Mit dem Geld der anderen

Ulrike Henning über Tricks bei der Krankenhausrefom

Die Kuh ist noch nicht vom Eis. Zwar einigte man sich im Vermittlungsausschuss, und das Transparenzgesetz sollte problemlos den Bundesrat passieren. Damit wäre eine nächster Schritt in Sachen Krankenhausreform absolviert. Aber wie weiter? Die eigentlich schon abmoderierten Krankenhauslevel stehen immer noch in der Regelung, und die Länder werden sie umsetzen müssen – oder Auswege finden.

Die Hoffnung könnte sein, mit dem jetzt versprochenen Transparenzfonds alle Krankenhäuser zu erhalten – mehr oder weniger so, wie sie aktuell existieren oder dahinsiechen. Ob die angekündigten 50 Milliarden Euro über zehn Jahre ab 2025 auch zur Verfügung stehen, ist fraglich. Denn das Geld hat Minister Lauterbach nicht irgendwo erstritten: Er verfügt einfach, dass es zur Hälfte von den Ländern kommt, die andere Hälfte aus dem Gesundheitsfonds, der zum größten Teil von den gesetzlichen Kassen gefüllt wird. Nicht nur neuer Streit ist programmiert, sondern auch Beitragssteigerungen für die gesetzlich Versicherten stehen an.

#ndbleibt – Aktiv werden und Aktionspaket bestellen
Egal ob Kneipen, Cafés, Festivals oder andere Versammlungsorte – wir wollen sichtbarer werden und alle erreichen, denen unabhängiger Journalismus mit Haltung wichtig ist. Wir haben ein Aktionspaket mit Stickern, Flyern, Plakaten und Buttons zusammengestellt, mit dem du losziehen kannst um selbst für deine Zeitung aktiv zu werden und sie zu unterstützen.
Zum Aktionspaket

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal