Werbung

Soldaten in Athen

DOKfilm

Herrmann Hennings war während des Zweiten Weltkriegs als Soldat von Hitlers Luftwaffe in Athen stationiert. Die Front war weit weg und als Angehöriger einer Nachschubeinheit in Thessaloniki und Athen blieb relativ viel Freizeit. Hennings, der begeisterter Schmalfilmer war, griff zur Kamera und hielt den Alltag der Soldaten filmisch fest. Nach seinem Tod gelangte sein Archiv in die Hand des norddeutschen Filmemachers Cay Wesnigk, der es sicher verwahrte, aufbereitete und nun der Nachwelt zugänglich machte. »German Soldiers in Athens« erzählt von einem Leben im Krieg, das eher beschauliche Züge trug. Wie ein Tourist auf Besichtigungstour filmt sich Hennings durch die Straßen Athens; Menschen gehen ihren täglichen Geschäften nach, dazwischen dann und wann ein Uniformierter. Das friedliche Leben im schrecklichen eben.

zum weiterschauen: www.onlinefilm.org/-/film/27452

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung