• Kultur
  • Zeitgenuss - Schachspiel

Alte Klasse

  • Von Carlos García Hernández, Schachlehrer
  • Lesedauer: 2 Min.

Junge Talente des Frauenschachs gegen Schachlegenden des 20. Jahrhunderts – das war Ende November in Mariánské Lázne das Motto des »Czech Coal«. Die jungen Damen, »Die Schneeflocken«, hießen: Humpy Koneru (Indien; 23), Arianne Caoili (Australien; 24), Tereza Olsarova (19; Tschechien) und Viktorija Cmilyte (Litauen; 27). Gewonnen haben indes die »Alten Hände«: Vlastimil Hort (Deutschland; 66), Lajos Portisch (Ungarn; 73), Dragoljub Velimirovic (Serbien; 68) und DDR-Schachlegende Wolfgang Uhlmann (75; Deutschland). Uhlmann, einst einer der weltstärksten Spieler, der elfmal DDR-Meister war, kennen Leser und Freunde dieser Zeitung seit langem auch als brillanten Simultanspieler bei ND-Pressefesten. Ebenso brillant schlug er als »Alte Hand« die australische »Schneeflocke« Arianne Caoili.

Uhlmann, Wolfgang (ELO: 2412) - Caoili, Arianne (2242) [A10- Abarten von Holländisch], «Czech Coal Match« Mariánské Lázne (Tschechien) 21.11.2010 (2. Runde)

1.c4 g6 2.e4 e5 3.g3 Sc6 4.Lg2 Lc5 5.Se2 d6 6.Sbc3 Lg4 7.h3 Lxe2 8.Dxe2 Sd4 9.Dd1 h5 10.h4 Df6 11.0-0 c6 12.d3 Interessanter für Weiß [12.b4 Lb6 (12...Lxb4 13.Tb1 Lxc3?? 14.dxc3 Se6 15.Txb7) 13.a4] 12...Sh6 13.Sa4 Lb4 14.a3 La5 15.b4 Lc7 16.c5 Sg4 17.Tb1 De6 18.cxd6 Dxd6 19.Sc5 b6 20.Sb3 Se6 21.Dc2 0-0 22.Td1 Tac8 23.Lb2 Sd4 24.Lxd4 exd4 25.Tbc1 Ld8 26.Lh3 Lf6 Weiß hat die Kontrolle über die Partie übernommen [26...Tc7?! 27.Db2 Lf6 28.f4] 27.De2 Lg7? [27...a5 war notwendig, um den h-Bauer zu retten] 28.Lxg4 hxg4 29.Dxg4 f5 30.exf5 gxf5 31.Df3 f4 32.g4! a5 33.Tc4 axb4 34.axb4 Dd5 35.Kg2! b5 36.Dxd5+! Jetzt ist der Damentausch angemessen, weil nach 35...b5 nun c5 befreit wurde 36...cxd5 37.Txc8 [Besser 37.Tc5 ] 37...Txc8 38.Sc5! Lf8 39.Tc1 Ta8 40.Kf3 Ld6 41.g5 Ta3 42.Kg4 Tc3 43.Ta1 Lxc5 44.bxc5 b4 45.Ta8+ Kg7 46.h5 Txc5 47.h6+ Kg6 Im Diagramm 48.Ta7! Matt mit Tg7 1-0

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung