Bankenpleiten

In den USA sind drei weitere kleine Regionalbanken Pleite gegangen. Damit seien seit Jahresbeginn 61 Geldhäuser dicht gemacht worden, teilte der US-Bankensicherungsfonds mit. Von den neuen Schließungen betroffen ist die Integra Bank im Bundesstaat Indiana, die über Vermögenswerte von 2,2 Milliarden Dollar verfügte. Die Einlagen ihrer Kunden sowie der Großteil der Vermögenswerte werden nun von der Old National Bank übernommen. Auch die BankMeridian in South Carolina mit rund 240 Millionen Dollar Vermögenswerten und die Virginia Business Bank mit Vermögenwerten von 96 Millionen Dollar mussten schließen. AFP

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung