Göring-Eckardt ist Thüringens Kandidatin

Erfurt (dpa/nd). Thüringens Grüne ziehen mit Katrin Göring-Eckardt an der Spitze in den Bundestagswahlkampf 2013. Ein Parteitag setzte die Bundestagsvizepräsidentin am Samstag in Erfurt mit rund 80 Prozent der Stimmen auf Platz 1 der Landesliste. Der Landesverband stärkte der 46-Jährigen damit zugleich den Rücken für die Urwahl, in der die Partei ihre beiden Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl ermittelt. Bei der Wahl der Thüringer Landesliste hatte die Theologin keine Gegenkandidatin. Bundestagsfraktionschef Jürgen Trittin stimmte die Partei auf einen engagierten Wahlkampf für eine Neuauflage von Rot-Grün ein. Die Grünen wollen voraussichtlich am 10. November bekanntgeben, welches Duo sie in den Wahlkampf 2013 führen wird. Die besten Chancen werden Parteichefin Claudia Roth, den Fraktionsvorsitzenden Renate Künast und Trittin sowie Göring-Eckardt eingeräumt.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung