Weniger Rendite mit Wasser

Robert D. Meyer will die Reform des Betriebegesetzes

  • Lesedauer: 1 Min.

Egal, wie das Verfahren zwischen den Berliner Wasserbetrieben (BWB) und dem Bundeskartellamt ausgeht. Verlierer sind garantiert. Setzen sich die BWB durch, bleiben die Wasserpreise weiter auf Rekordniveau. Siegt das Kartellamt, müssen die sinkenden Wasserpreise gegenfinanziert werden. Anteilseigner Veolia wird kaum freiwillig auf weiter kräftig sprudelnde Gewinne verzichten. Demzufolge würden Preissenkungen zu Lasten der Belegschaft und der Instandhaltung der Infrastruktur gehen. Marode Kanäle wären wiederum schlecht für alle Berliner.

Der Senat kämpft mit den Folgen einst vereinbarter Gewinngarantien an den französischen Wassermulti. Einen erkauften Rückzug aus dem Geschäft würde sich Veolia, wie zuvor RWE, vergolden lassen. Geld, das Berlin nicht hat. Notwendig ist deshalb eine Änderung der Kalkulationsgrundlagen, geregelt durch das Betriebegesetz. Sinkt dadurch die Rendite für Veolia, könnte das Geschäft mit dem Wasser für Privatinvestoren unattraktiv werden.

#ndbleibt – Aktiv werden und Aktionspaket bestellen
Egal ob Kneipen, Cafés, Festivals oder andere Versammlungsorte – wir wollen sichtbarer werden und alle erreichen, denen unabhängiger Journalismus mit Haltung wichtig ist. Wir haben ein Aktionspaket mit Stickern, Flyern, Plakaten und Buttons zusammengestellt, mit dem du losziehen kannst um selbst für deine Zeitung aktiv zu werden und sie zu unterstützen.
Zum Aktionspaket

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal