1. Deutscher Winterwandertag im Hochsauerland

Nordrhein-Westfalen

  • Conny Gross
  • Lesedauer: 1 Min.
»Bobbahn Winterberg« und die »Willinger Mühlenkopfschanze« sind nur die bekanntesten Adressen in einem der größten deutschen Wintersportgebiete nördlich der Alpen.

Noch zum Anfang des vergangenen Jahrhunderts schien das Hochsauerland mit dem Rothaargebirge (843 M. ü. N.N.) auf ewig abseits der wirtschaftlichen Entwicklung im nahen Ruhrgebiet zu bleiben. Doch mit dem Bau der Eisenbahn wurde es zunächst zu einer Art St. Moritz für den Geldadel aus dem »Pott« und öffnete sich sehr schnell für die Freunde des Wintersports aus nah und fern. Abgeguckt hatte man sich die Einnahmequelle nicht in den Alpen. Vorbild war der aufblühende Wintersport auf den Hängen des Schwarzwalds, einem vergleichbaren Skigebiet.

Heute haben Medebach, Hallenberg und Schmallenberg, Berleburg, Bestwig und Meschede, Lennestadt und Kirchundem, Winterberg und eben Willingen unter der Dachmarke »Wintersport-Arena Sauerland« zusammengefunden. Skifahrer, Rodler, Snowboarder, Langläufer, Winterwanderer kommen hier auf ihre Kosten.

Gerade letztere sollten sich den 1. Deutschen Winterwandertag vom 19. bis zum 23. Januar 2014 mit seinem Ausrichtungsort Willingen notieren. Erstmals in seiner 130-jährigen Geschichte lädt der Deutsche Wanderverband (DWV) zu einer solchen Veranstaltung ein, die neben Touren durch das Rothaargebirge auch auf Angebote im Wellness-Bereich setzt.

Weitere Termine:

Falke Rothaarsteig Marathon, Schmallenberg, 19.10.13

5. Briloner Wanderherbst, Brilon, 19.-20.10.13

Brass - Musikfestival Sauerland, versch. Orte, 19.10.-17.11.13

Viessmann Rennrodel-Weltcup, Winterberg, 30.11.-01.12.13

Viessmann FIBT Bob & Skeleton Weltcup , Winterberg, 03.-05.01.14

FIS Weltcup-Skispringen , Willingen, 30.01.- 02.02.14

Abonniere das »nd«
Linkssein ist kompliziert.
Wir behalten den Überblick!

Mit unserem Digital-Aktionsabo kannst Du alle Ausgaben von »nd« digital (nd.App oder nd.Epaper) für wenig Geld zu Hause oder unterwegs lesen.
Jetzt abonnieren!

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal