Lenovo will angeblich Blackberry kaufen

New York. Der chinesische Elek-tronikriese Lenovo will einem Bericht des »Wall Street Journal« zufolge den kriselnden kanadischen Handyhersteller Blackberry kaufen. Lenovo habe bereits ein vertrauliches Abkommen unterzeichnet, die Bücher von Blackberry einzusehen, berichtete die Zeitung am Freitag unter Berufung auf »mit der Sache vertraute Personen«. Es wäre demnach der bedeutendste Kauf eines westlichen Unternehmens durch einen chinesischen Konzern. Lenovo-Finanzdirektor Wong Wai Ming hatte bereits im Januar Interesse an Blackberry bekundet. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung