»Roland von Bremen« zur Werft geschleppt

Bremen. Die vom Untergang in der Weser beschädigte Kogge »Roland von Bremen« ist zu einer Werft gebracht worden. Der Schlepper »Fortuna« nahm den 24 Meter langen Nachbau einer Hansekogge von 1380 am Freitag an die Seite und fuhr in ein nahe gelegenes Hafenbecken. Wie hoch der Schaden des Untergangs ist, war nach Angaben der Reederei Hal över noch nicht bekannt.In der Nacht zum Dienstag war das Schiff an seinem Anleger am Rande der Innenstadt gesunken, nur noch der Mast ragte aus dem Fluss. Grund war ein defektes Seeventil. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung