Werbung

Mitte-Rechts-Regierung gewinnt Wahlen in Lettland

Parteienbündnis der Regierungschefin Straujuma kommt auf knapp 58 Prozent / Pro-russische Oppositionspartei Harmonie wird stärkste einzelne Kraft

Berlin. Die Parteien der Mitte-Rechts-Regierung von Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma haben die Parlamentswahlen in Lettland gewonnen. Der liberal-konservative Einheitsblock der Regierungschefin, das bürgerliche Bündnis der Bauern und Grünen sowie die nationalkonservative Nationalen Allianz kommen nach Angaben der Wahlkommission zusammen auf knapp 58 Prozent. Stärkste einzelne Kraft wurde mit 23 Prozent die pro-russische Oppositionspartei Harmonie, teilte die Wahlkommission in Riga nach Auszählung von rund 95 Prozent der Wahllokale am Sonntagmorgen mit. Zudem schafften den Angaben zufolge die neugegründeten Parteien Für Lettland von Herzen (6,9 Prozent) und Lettlands Bündnis der Regionen (6,5 Prozent) auf Anhieb den Einzug ins Parlament in Riga. Zur Wahl waren 13 Parteien und Bündnisse angetreten. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 59 Prozent. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung