Energieverbrauch in Deutschland gesunken

Berlin. Der ungewöhnlich milde Winter hat den Energieverbrauch in Deutschland einer Prognose zufolge deutlich zurückgehen lassen: Er werde in diesem Jahr etwa fünf Prozent unter dem Wert des Vorjahres liegen und damit auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung fallen, teilte die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen am Dienstag mit. Sollte es bis zum Jahresende nicht noch eine »früh einbrechende und lang anhaltende Kälteperiode« geben, werde sich die Prognose nicht mehr ändern, erklärte die Arbeitsgemeinschaft. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung