Ehrung für Wolfgang Laib

Bildhauerpreis Japan

Der deutsche Bildhauer und Konzeptkünstler Wolfgang Laib (65) gehört zu den diesjährigen Trägern des japanischen »Praemium Imperiale«. Die Auszeichnung gilt als weltweit wichtigster Kunstpreis. Mit der Auszeichnung werde Laibs Schaffen gewürdigt, teilte der Präsident des Goethe-Instituts, Klaus-Dieter Lehmann, als deutscher Repräsentant der Japan Art Association am Donnerstag in Berlin mit. Weitere Preisträger sind der japanische Maler und Popkünstler Tadanori Yokoo, der französische Architekt Dominique Perrault, die Pianistin Mitsuko Uchida und die französische Tänzerin Sylvie Guillem. Die Preise werden am 21. Oktober in Tokio vergeben. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung