Rousseff-Ankläger selbst unter Verdacht

Rio de Janeiro. In Brasilien geraten die um ein Amtsenthebungsverfahren bemühten Gegner von Präsidentin Dilma Rousseff selbst unter Druck. Gegen ein Drittel der Mitglieder eines neu gegründeten Sonderausschusses, der über die Fortführung des Verfahrens zur Absetzung der Staatschefin entscheiden muss, ermittelt einem Bericht zufolge die Justiz wegen Korruption, Geldwäsche und Verstößen gegen Wahlgesetze, wie die Website »Congresso em Foco« am Mittwoch berichtete. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung