Linkes Wahlprogramm

Parteitag tagt am Freitag und Sonnabend in Adlershof

Die Berliner Linkspartei kommt am Freitag und Sonnabend in Adlershof zusammen, um das Wahljahr 2016 inhaltlich einzuläuten und ihren Spitzenkandidaten Klaus Lederer und die Landesliste zu wählen.

Von Martin Kröger

Rund 160 Änderungsanträge lagen dem Landesvorstand der Berliner Linkspartei zur Änderung des Wahlprogramms vor. 100 Anträge wurden im Vorfeld des Parteitages in Adlershof, der an diesem Freitagnachmittag beginnen soll, übernommen. Die restlichen Anträge sollen auf der Versammlung beraten werden. Zu Beginn des Parteitages soll die Bundesvorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, ein Grußwort halten, anschließend spricht der Landesvorsitzende und designierte Spitzenkandidat Klaus Lederer.

Nach der Verabschiedung des Wahlprogramms geht der Parteitag am Sonnabend in die »LandesvertreterInnenversammlung« über, die die Landesliste für die Abgeordnetenhauswahl wählt. Auf Platz 1 kandidiert Klaus Lederer. Im Vorfeld gab es Diskussionen, im Westen fühlten sich einige Bezirksverbände bei der Personalauswahl übergangen.

Weitere Berlin-Themen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung