Hartz-IV-Bezieher ohne Fördermaßnahmen

Berlin. Der Anteil von arbeitslosen Hartz-IV-Beziehern, die an staatlichen Qualifizierungsmaßnahmen teilnehmen, ist in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. Wie die »Saarbrücker Zeitung« am Sonnabend berichtete, gab es 2010 noch 218 465 Menschen, die von solchen Angeboten profitierten. Im Jahr 2015 waren es demnach nur noch 128 961 - ein Rückgang um fast 41 Prozent. Im gleichen Zeitraum sei zwar auch die Zahl der Arbeitslosen mit Hartz-IV-Bezug zurückgegangen - allerdings nur um gut zehn Prozent auf etwa 1,9 Millionen. Das Blatt zitierte aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksabgeordneten Sabine Zimmermann. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung