Keine Sondersitzung wegen Tengelmann

Berlin. Zur Affäre um die umstrittene Sondergenehmigung für die Übernahme der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann durch den Marktführer Edeka gibt es keine Sondersitzung des Wirtschaftsausschusses. Bundestagspräsident Norbert Lammert lehnte den Antrag der Grünen ab, dafür die Sommerpause zu unterbrechen, wie die Bundestagsverwaltung mitteilte. Der Ausschuss müsse über das weitere Vorgehen informiert werden, schrieb die parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen, Britta Haßelmann. Damit könne nicht bis September gewartet werden. Gabriel hatte nach der Untersagung des Geschäfts durch das Kartellamt eine Ministererlaubnis für die Übernahme erteilt. Das Oberlandesgericht Düsseldorf stoppte die Pläne. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung