Zwei Russen und ein Amerikaner erreichen ISS

Moskau. Nach einem zweitägigen Flug sind drei Raumfahrer auf der Internationalen Raumstation ISS eingetroffen. Die Sojus-Kapsel dockte am Freitag einige Minuten früher als geplant am Außenposten der Menschheit an, wie die Flugleitzentrale bei Moskau mitteilte. Die Russen Sergej Ryschikow und Andrej Borissenko sowie ihr US-Kollege Robert Shane Kimbrough sollen etwa ein halbes Jahr auf der ISS forschen. Das Raumschiff mit den drei Männern war am Mittwoch vom russischen Kosmodrom Baikonur in Kasachstan gestartet. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung