AfD-Politiker provoziert

Ein Abgeordneter der Rechtsaußen-Partei AfD aus Berlin fordert öffentliche Verbrennungen von Burkas. Wie die »Bild am Sonntag« berichtete, soll das Mitglied des Abgeordnetenhauses Andreas Wild auf einer Bezirksveranstaltung der Partei das öffentliche Verbrennen der umstrittenen Gewänder für Frauen verlangt haben. Er blieb auch auf Nachfrage des Blattes dabei und sagte, er werde solche Fanale als politische Maßnahme weiter »im Auge behalten«.

Der Linkspartei-Abgeordnete Hakan Taş sprach von »geistigen Brandstiftern«. Die Linksfraktion erklärte, »dass wir uns darüber empören, ist Teil ihrer Strategie, Aufmerksamkeit zu kriegen. Wir zeigen trotzdem Kante«. nd

Weitere Berlin-Themen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung